Produkteinträge bei Google Shopping werden kostenfrei

<br />
<b>Warning</b>:  Undefined variable $alt in <b>/is/htdocs/wp1183024_TG7NWN3SBX/www/hirank.de/shared/wp-content/uploads/cache/bb3a69c6360f3c4154289c8a4142e4e624981e9d.php</b> on line <b>3</b><br />
Von Mandy: Mandy ist als PR & Marketing Consultant unterwegs und schreibt gerne verständliche Texte zu digitalen Themen. Wenn sie nicht arbeitet, reist sie durch die Welt oder liest mindestens drei Bücher parallel.

Wer seine Produkte bei Google Shopping platzieren möchte, kam bisher an bezahlter Werbung nicht vorbei. Doch das wird sich bald ändern, denn Google bietet Händlern zukünftig die kostenlose Listung ihrer Produkte in der Shopping-Suche an. Diese Maßnahme war bereits seit längerem in Vorbereitung und wird aufgrund der Corona-Krise früher ausgerollt als geplant. Das Angebot gilt ab sofort in den USA und wird bis Ende 2020 auch in Deutschland verfügbar sein. Mit Google Shopping SEO wird dann eine neue Online Marketing-Disziplin entstehen.

Seit 2012 ist Google Shopping eine reine Werbeplattform, die Produkte gegen Bezahlung aufnimmt und in den Suchergebnissen bewirbt. Mit der aktuellen Änderung startet die Suchmaschine die Listung von vielen weiteren Produkten, ohne dass die Händler dafür Werbeschaltungen buchen müssen. Zusätzlich können Händler erstmalig ihr Ranking bei Google Shopping durch SEO-Maßnahmen verbessern. Damit werden insbesondere der Einzelhandel und kleine Online-Händler unterstützt, im Netz besser auffindbar zu sein. Für die Nutzer der Suche bedeutet dies wiederum eine größere Auswahl an Produkten aus mehr Geschäften. Bezahlte Kampagnen bleiben weiterhin daneben bestehen.

Vorteile für Advertiser und Nutzer, Konkurrenz für Amazon und Co.

Händler können mit der Öffnung von Google Shopping einfacher mit Kunden in Kontakt kommen. Dazu wird es möglich sein, die eigene Produktplatzierung zu optimieren und damit für mehr Reichweite und höhere Umsätze zu sorgen. Ein gutes Ranking bei Google Shopping wird in Zukunft eine hohe Relevanz bekommen. Und wer bereits bezahlte Kampagnen schaltet, kann diese durch kostenfreie Listings erweitern.
Suchende wiederum erhalten ein deutlich größeres Angebot von mehr Shops. Gleichzeitig steigt die Relevanz der Suchergebnisse für den Nutzer. Damit ist die Öffnung der Suchmaschine für alle Produkte gleichzeitig ein Angriff auf Amazon, Ebay und Co., denn Google wird an Bedeutung für Suchende gewinnen.

Google Shopping SEO als neue Online Marketing-Disziplin

Das Online Marketing wird mit dieser Neuerung um eine zusätzliche Disziplin erweitert: Mit Google Shopping SEO können Kampagnen zukünftig so optimiert werden, dass eine erhöhte Sichtbarkeit in den Google Suchergebnissen auch ohne bezahlte Werbung gelingt.

zum Anfang zur Übersicht